Durchsuchen nach
Autor: Manfred Ganswindt

Plädoyer für eine linke Identitätspolitik

Plädoyer für eine linke Identitätspolitik

Erschienen in SoFoR-Info Nr. 67

Seit dem 1. März 2021 gestaltet die Stadt ihre Kommunikation „geschlechterumfassend und damit wertschätzender und diskriminierungsfrei“ und hat hierzu einen „Leitfaden für eine wertschätzende Kommunikation“ vorgelegt. Unter anderem verwendet sie nun den Genderstern (Stadt Köln, Mitteilung vom 25.2.2021).… Weiterlesen “Plädoyer für eine linke Identitätspolitik”

Träume von gestern

Träume von gestern

Am 23.02.2021 hier veröffentlicht: https://www.links-bewegt.de/de/article/244.tr%C3%A4ume-von-gestern.html

Die Grünen wollen angeblich den Bau von Eigenheimen verbieten. Zwar hat Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter ein solches Verbot gar nicht gefordert. Er hatte lediglich die Entscheidung eines Hamburger Bezirks begrüßt, wonach keine Einfamilienhäuser in Bebauungsplänen mehr vorgesehen sind.… Weiterlesen “Träume von gestern”

Die falschen Freunde der einfachen Leute

Die falschen Freunde der einfachen Leute

Am 25.01.2021 hier veröffentlicht: DIE LINKE. Köln -Newsletter 2/2021

Der österreichische Journalist Robert Misik hat einen Essay zur zeitgenössischen Wirklichkeit der arbeitenden Klassen und den Ambivalenzen der Identitätspolitik veröffentlicht.[1] Er sieht die von ihm mit großer Sympathie betrachteten „einfachen Leute“ von „falschen Freunden umschwirrt“ (13).… Weiterlesen “Die falschen Freunde der einfachen Leute”

Wird die CDU die „Zukunft unserer Stadt weiterhin wesentlich mitgestalten“?

Wird die CDU die „Zukunft unserer Stadt weiterhin wesentlich mitgestalten“?

(Veröffentlicht auf der Homepage von DIE LINKE.)

So jedenfalls die Erwartung Bernd Petelkaus, des Vorsitzenden der CDU in Stadt und Rat. Und wem hat er das zu verdanken? Na, den Kölner Grünen.

Grüne schlugen Gesprächsangebote der LINKEN leider wieder aus

Die Grünen hatten schon weit vor der Kommunalwahl auf die Fortsetzung von Schwarz-Grün gesetzt.… Weiterlesen “Wird die CDU die „Zukunft unserer Stadt weiterhin wesentlich mitgestalten“?”

Klassengesellschaft ohne Arbeiterklasse?

Klassengesellschaft ohne Arbeiterklasse?

Erschienen in Z 85

Über das Fehlen der Klassen im Entwurf für ein Programm der LINKEN

Mehr als vier Jahre nach ihrer Gründung will sich die Partei DIE LINKE. bis Ende 2011 ein Parteiprogramm geben. Im März 2010 wurde, nach zähem Ringen in der Programmkommission, der Öffentlichkeit ein Entwurf dieses Programms vorgestellt.… Weiterlesen “Klassengesellschaft ohne Arbeiterklasse?”

Arbeiter auf dem Rückzug

Arbeiter auf dem Rückzug

Felix Klopotek hat sich mit dem Sozialwissenschaflter Günter Bell
über Armut und Widerstand im Stadtteil Kalk unterhalten.

Quelle: Stadt Revue 07-2009

In Tom Gerhardts Proll-Klamotte »Voll normaaal« droht dem unbotmäßigen Underdog Tommy durch Zuhälter Jupp ein »Köln-Kalk-Verbot«. Gags wie dieser versinnbildlichen den Status des rechtsrheinischen Stadtteils: Kalk gilt als prekäres Veedel, dessen 21.000 Einwohner sich gleichwohl mit ihm identifizieren.… Weiterlesen “Arbeiter auf dem Rückzug”

Crossover-Projekt wieder mit Leben füllen

Crossover-Projekt wieder mit Leben füllen

Fortschrittliche Politik lässt sich nur mit der SPD durchsetzen

Interview mit dem Sprecher der Kölner „Die Linke“ Hans Günter Bell

spw: Herzlichen Glückwunsch zur Wahl. Die als Co-Sprecherin vorgeschlagene Ulrike Detjen, bisher Linkspartei.PDS, wurde trotz einhelliger Nominierung im Vorfeld jedoch nicht gewählt.Weiterlesen “Crossover-Projekt wieder mit Leben füllen”