Geschichten über Arbeit und Organisierung aus erster Hand

Geschichten über Arbeit und Organisierung aus erster Hand

Erschienen in: Z 129, S. 221-222

Mark Richter, Levke Asyr, Ada Amhang, Scott Nikolas Nappalos (Hg.) Spuren der Arbeit, Geschichten von Jobs und Widerstand, Verlag Die Buchmacherei, September 2021, 260 Seiten, 14 Euro

Mit dem im Verlag Die Buchmacherei erschienenen „Spuren der Arbeit“ liegt ein Buch vor, in dem Arbeiter*innen ihre persönlichen Geschichten erzählen und über ihre Erfahrungen am Arbeitsplatz berichten.… Weiterlesen “Geschichten über Arbeit und Organisierung aus erster Hand”

Bauwende

Bauwende

Am 7. März 2022 habe ich bei dem AK Umwelt der Fraktion DIE LINKE im Rat der Stadt Köln diesen Vortrag zur Bauwende gehalten. In meinem Vortrag fordere ich, bei der Energiebilanz eines Gebäudes dessen gesamten Lebenszyklus zu betrachten, und eine Abkehr vom ressourcenintensiven, linearen Wirtschaftsmodell hin zu einer ressourceneffizienten Kreislaufwirtschaft.… Weiterlesen “Bauwende”

Öffentlichkeit nicht erwünscht

Öffentlichkeit nicht erwünscht

Erschienen in: Platzjabbeck. Zeitschrift der Fraktion DIE LINKE im Rat der Stadt Köln, Ausgabe 1/2022, Februar 2022

Was haben das Begleitgremium zur Parkstadt-Süd, das Begleitgremium zum Deutzer Hafen und das Begleitgremium zur Ost-West-Achse gemeinsam? Sie alle tagen nicht öffentlich.

Bemerkenswert ist, dass dieser Ausschluss der Öffentlichkeit von der Fraktion Die Grünen mitbetrieben wird; also von der Fraktion, die den Wähler*innen in ihrem Wahlprogramm noch mitteilte:

Wir sind überzeugt davon, dass eine aktive Mitgestaltung durch alle Menschen … ein demokratisches und offenes Köln nachhaltig stärkt.Weiterlesen “Öffentlichkeit nicht erwünscht”

„Klasse“ im Titel

„Klasse“ im Titel

Erschienen in Z 128

Julia Friedichs: Working Class. Warum wir Arbeit brauchen, von der wir leben können. Berlin Verlag, Berlin/München, 2021, 320 Seiten, 22 Euro

Maria Barankow / Christian Baron: Klasse und Kampf. Claassen Verlag, Berlin, 2021, 224 Seiten, 20 Euro

Der Wandel ist offensichtlich: Nach langen Jahren der Abstinenz wird der Klassenbegriff im wissenschaftlichen wie im politischen Diskurs wieder selbstverständlich verwendet.… Weiterlesen “„Klasse“ im Titel”

Stadt schmuggelt weitere Hochhäuser in den Deutzer Hafen

Stadt schmuggelt weitere Hochhäuser in den Deutzer Hafen

Veröffentlicht in: Platzjabbeck. Zeitschrift der Fraktion DIE LINKE im Rat der Stadt Köln, Ausgabe 5/2021 (Oktober 2021)

Die Planungen für die Umwandlung des Deutzer Hafens in ein gemischtes Stadtquartier schreiten voran. In attraktiver Lage am Rhein sollen 3.000 neue Wohnungen und 6.000 neue Arbeitsplätze sowie Kitas, eine Grundschule, Gastronomie, Kultur- und Freizeitangebote entstehen.… Weiterlesen “Stadt schmuggelt weitere Hochhäuser in den Deutzer Hafen”

Abschiedsgrüße an Dr. Günter Bell

Abschiedsgrüße an Dr. Günter Bell

Zu meinem Ausscheiden als Behindertenbeauftragter der Stadt Köln am 31. Januar 2021 haben mir die Mitarbeiter*innen des Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben (KSL) Köln dieses Video geschickt. Über diese Anerkennung habe ich mich sehr gefreut. Ich bleibe dem KSL auch weiterhin verbunden und werde die selbstbestimmte Behindertenpolitik auch zukünftig nach Kräften unterstützen.“Weiterlesen “Abschiedsgrüße an Dr. Günter Bell”

Gentrifizierung

Gentrifizierung

Besprechung von

Lisa Vollmer: Strategien gegen Gentrifizierung
Schmetterling Verlag, 2018
163 Seiten, 12 Euro

Jan Üblacker: Gentrifizierungsforschung in Deutschland. Eine systematische Forschungssynthese der empirischen Befunde zur Aufwertung von Wohngebieten
Budrich UniPress Ltd., 2018
230 Seiten, 32 Euro

Die Rezension ist in der Z 125 erschienen.… Weiterlesen “Gentrifizierung”

Er ist da: Der erste Kölner Lebenslagenbericht. Endlich.

Er ist da: Der erste Kölner Lebenslagenbericht. Endlich.

Eine Kurzfassung des Artikels ist im Platzjabbeck, der Zeitschrift der
Fraktion DIE LINKE. im Rat der Stadt Köln, Ausgabe 3/2021 erschienen.

Am 24. März 2021 hat die Kölner Stadtverwaltung ihn dann doch den politischen Gremien vorgelegt: Den ersten Kölner Lebenslagenbericht. Vier Jahre, nachdem der Rat der Stadt Köln den Auftrag hierzu erteilt hatte; und ein Jahr, nachdem das ISG (Institut für Sozialforschung und Gesellschaftspolitik) ihn fertiggestellt hat.… Weiterlesen “Er ist da: Der erste Kölner Lebenslagenbericht. Endlich.”

Plädoyer für eine linke Identitätspolitik

Plädoyer für eine linke Identitätspolitik

Erschienen in SoFoR-Info Nr. 67

Seit dem 1. März 2021 gestaltet die Stadt ihre Kommunikation „geschlechterumfassend und damit wertschätzender und diskriminierungsfrei“ und hat hierzu einen „Leitfaden für eine wertschätzende Kommunikation“ vorgelegt. Unter anderem verwendet sie nun den Genderstern (Stadt Köln, Mitteilung vom 25.2.2021).… Weiterlesen “Plädoyer für eine linke Identitätspolitik”