Durchsuchen nach
Schlagwort: Arbeiterklasse

Geschichten über Arbeit und Organisierung aus erster Hand

Geschichten über Arbeit und Organisierung aus erster Hand

Erschienen in: Z 129, S. 221-222

Mark Richter, Levke Asyr, Ada Amhang, Scott Nikolas Nappalos (Hg.) Spuren der Arbeit, Geschichten von Jobs und Widerstand, Verlag Die Buchmacherei, September 2021, 260 Seiten, 14 Euro

Mit dem im Verlag Die Buchmacherei erschienenen „Spuren der Arbeit“ liegt ein Buch vor, in dem Arbeiter*innen ihre persönlichen Geschichten erzählen und über ihre Erfahrungen am Arbeitsplatz berichten.… Weiterlesen “Geschichten über Arbeit und Organisierung aus erster Hand”

„Klasse“ im Titel

„Klasse“ im Titel

Erschienen in Z 128

Julia Friedichs: Working Class. Warum wir Arbeit brauchen, von der wir leben können. Berlin Verlag, Berlin/München, 2021, 320 Seiten, 22 Euro

Maria Barankow / Christian Baron: Klasse und Kampf. Claassen Verlag, Berlin, 2021, 224 Seiten, 20 Euro

Der Wandel ist offensichtlich: Nach langen Jahren der Abstinenz wird der Klassenbegriff im wissenschaftlichen wie im politischen Diskurs wieder selbstverständlich verwendet.… Weiterlesen “„Klasse“ im Titel”

Die falschen Freunde der einfachen Leute

Die falschen Freunde der einfachen Leute

Am 25.01.2021 hier veröffentlicht: DIE LINKE. Köln -Newsletter 2/2021

Der österreichische Journalist Robert Misik hat einen Essay zur zeitgenössischen Wirklichkeit der arbeitenden Klassen und den Ambivalenzen der Identitätspolitik veröffentlicht.[1] Er sieht die von ihm mit großer Sympathie betrachteten „einfachen Leute“ von „falschen Freunden umschwirrt“ (13).… Weiterlesen “Die falschen Freunde der einfachen Leute”

Sozialistische Knotenpunkte

Sozialistische Knotenpunkte

Erschienen in Z 123

André Biederbeck, Das Dortmunder Arbeitermilieu 1890-1914, Böhlau Verlag, Köln/Weimar 2019, 426 Seiten, 60 Euro

Buchbesprechung

Der Historiker André Biederbeck hat eine beeindruckende Studie vorgelegt. Ausgehend vom Konzept des „kollektiven Gedächtnis“, das der französische Soziologe Maurice Halbwachs1 wesentlich geprägt hat, analysiert er die Bedeutung von Räumen und Orten für die Konstituierung einer sozialistischen Identität.… Weiterlesen “Sozialistische Knotenpunkte”

Das Einfache, das schwer zu machen ist

Das Einfache, das schwer zu machen ist

Erschienen in SoFoR-Info 56

Über Dietmar Daths „Klassenkampf im Dunkeln“

In zehn „zeitgemäße[n] sozialistische[n] Übungen“ legt Dietmar Dath Gründe dafür dar, „daß wir nicht im Kommunismus leben.“ Anders als manche sozialwissenschaftliche Studie ist sein Buch in einer Sprache geschrieben, die beim Lesen Freude macht.… Weiterlesen “Das Einfache, das schwer zu machen ist”

Lohnabhängigenklasse, arbeitende Klasse oder moderne Arbeiterklasse?

Lohnabhängigenklasse, arbeitende Klasse oder moderne Arbeiterklasse?

Erschienen in Z 87

Rezension von:

  • Ekkehard Lieberam / Jörg Miehe (Hg.): Arbeitende Klasse in Deutschland – Macht und Ohnmacht der Lohnarbeiter, Pahl Rugenstein Nachf. GmbH, Bonn, 2011
  • Werner Seppmann: Die verleugnete Klasse, Kulturmaschinen Verlag, Berlin, 2010

 

Als die Marx-Engels-Stiftung 2003 mit dem Projekt „Klassenanalyse@BRD“ begann, rief „die systematische Beschäftigung mit der Arbeiterklasse [noch] einige Verwunderung hervor“.… Weiterlesen “Lohnabhängigenklasse, arbeitende Klasse oder moderne Arbeiterklasse?”

Klassengesellschaft ohne Arbeiterklasse?

Klassengesellschaft ohne Arbeiterklasse?

Erschienen in Z 85

Über das Fehlen der Klassen im Entwurf für ein Programm der LINKEN

Mehr als vier Jahre nach ihrer Gründung will sich die Partei DIE LINKE. bis Ende 2011 ein Parteiprogramm geben. Im März 2010 wurde, nach zähem Ringen in der Programmkommission, der Öffentlichkeit ein Entwurf dieses Programms vorgestellt.… Weiterlesen “Klassengesellschaft ohne Arbeiterklasse?”

Arbeiterklasse in Deutschland

Arbeiterklasse in Deutschland

Erschienen in Z 83

Bespechung von:

Hans-Günter Thien: Die verlorene Klasse – ArbeiterInnen in Deutschland, Münster, 2010

„Macht es eigentlich Sinn, heute noch über die Arbeiter zu schreiben?“ [1] – mit dieser Frage beginnen die beiden französischen Soziologen Stéphane Beaud und Michel Pialoux ihr Buch über „Die verlorene Zukunft der Arbeiter“.… Weiterlesen “Arbeiterklasse in Deutschland”

Rezension von Ulla Lessmann

Rezension von Ulla Lessmann

in: ver.di News, Ausgabe 13/2009 (19.09.2009)

Der Buchtipp

Klassengesellschaft ohne Klassen?

Studien in einem traditionellen Arbeiterstadtteil

Am Anfang, schreibt der Stadtplaner und Sozialwissenschaftler Günter Bell, “stand das Staunen über die Menschen, die wirtschaftliche und politische Entscheidungen scheinbar widerstandslos hinnehmen, die ihre eigene Lebenslage verschlechtern, während gleichzeitig der Reichtum in der eigenen Gesellschaft wächst und die Reichen und Mächtigen diese Entwicklung als alternativlos darstellen”.… Weiterlesen “Rezension von Ulla Lessmann”