Durchsuchen nach
Kategorie: Z. Zeitschrift marxistische Erneuerung

Sozialistische Knotenpunkte

Sozialistische Knotenpunkte

Erschienen in Z 123

André Biederbeck, Das Dortmunder Arbeitermilieu 1890-1914, Böhlau Verlag, Köln/Weimar 2019, 426 Seiten, 60 Euro

Buchbesprechung

Der Historiker André Biederbeck hat eine beeindruckende Studie vorgelegt. Ausgehend vom Konzept des „kollektiven Gedächtnis“, das der französische Soziologe Maurice Halbwachs1 wesentlich geprägt hat, analysiert er die Bedeutung von Räumen und Orten für die Konstituierung einer sozialistischen Identität.… Weiterlesen “Sozialistische Knotenpunkte”

Die SMK-Theorie wieder aufgreifen …

Die SMK-Theorie wieder aufgreifen …

Erschienen in Z 109

Mit dem Zusammenbruch des sozialistischen Staatensystems und dem Niedergang der kommunistischen Parteien und marxistischen Strömungen in der Sozialdemokratie ist es still um den „Staatsmonopolistischen Kapitalismus“ geworden. Seit der Wirtschafts- und Finanzkrise 2007/2008 taucht er zur Charakterisierung des gegenwärtigen Gesellschaftssystems mitunter zwar wieder auf, von einer Renaissance der Theorie des staatsmonopolistischen Kapitalismus (im Folgenden kurz SMK-Theorie) kann aber keine Rede sein.… Weiterlesen “Die SMK-Theorie wieder aufgreifen …”

Damit Wohnen bezahlbar bleibt – 
Mieten deckeln, Sozialer Wohnungsbau jetzt!

Damit Wohnen bezahlbar bleibt – 
Mieten deckeln, Sozialer Wohnungsbau jetzt!

Erschienen in Z 93

Bericht über die wohnungspolitische Konferenz der LINKEN in Göttingen am 15. Dezember 2012

Jahre lang blieb die Wohnungspolitik vor allem dem kleinen Kreis der Fachleute aus Wohnungswirtschaft und Mieterverbänden überlassen. Das hat sich mittlerweile geändert: Die Wohnungspolitik ist zu einem Top-Thema geworden.… Weiterlesen “Damit Wohnen bezahlbar bleibt – 
Mieten deckeln, Sozialer Wohnungsbau jetzt!”

Soziale Wohnungspolitik in Wachstumsregionen

Soziale Wohnungspolitik in Wachstumsregionen

Erschienen in Z 95

Die Wohnungspolitik hat es wieder auf die Titelseiten der Zeitungen geschafft. Kein Wunder, fehlen doch vor allem in den Großstädten viele Zehntausende Wohnungen, hat sich der Wohnungsneubau zwar wieder belebt, liegt aber immer noch deutlich unter dem Neubaubedarf, steigen an vielen Orten die Mieten dramatisch und droht Mieter/innen die Verdrängung aus ihren angestammten Quartieren.… Weiterlesen “Soziale Wohnungspolitik in Wachstumsregionen”

Initiativen und Themen einer Stadtpolitik von links

Initiativen und Themen einer Stadtpolitik von links

Erschienen in Z 88

Rezension von

  • Andrej Holm / Dirk Gebhardt:
    Initiativen für ein Recht auf Stadt:
    Theorie und Praxis städtischer Aneignungen
    VSA Verlag, Hamburg, 2011,
    286 Seiten, 19,80 Euro
  • Bernd Belina / u.a. (Hg.):
    Urbane
    Differenzen. Disparitäten innerhalb und zwischen Städten
    Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster, 2011
    251 Seiten, 25,90 Euro

Einleitung

5.000 Menschen, die in Berlin gegen Wohnungsmangel und Mietenexplosion demonstrieren und die Gentrifizierung ihrer „Kieze“ damit erfolgreich zum Thema machen – das lässt aufhorchen.… Weiterlesen “Initiativen und Themen einer Stadtpolitik von links”

Lohnabhängigenklasse, arbeitende Klasse oder moderne Arbeiterklasse?

Lohnabhängigenklasse, arbeitende Klasse oder moderne Arbeiterklasse?

Erschienen in Z 87

Rezension von:

  • Ekkehard Lieberam / Jörg Miehe (Hg.): Arbeitende Klasse in Deutschland – Macht und Ohnmacht der Lohnarbeiter, Pahl Rugenstein Nachf. GmbH, Bonn, 2011
  • Werner Seppmann: Die verleugnete Klasse, Kulturmaschinen Verlag, Berlin, 2010

 

Als die Marx-Engels-Stiftung 2003 mit dem Projekt „Klassenanalyse@BRD“ begann, rief „die systematische Beschäftigung mit der Arbeiterklasse [noch] einige Verwunderung hervor“.… Weiterlesen “Lohnabhängigenklasse, arbeitende Klasse oder moderne Arbeiterklasse?”

Klassengesellschaft ohne Arbeiterklasse?

Klassengesellschaft ohne Arbeiterklasse?

Erschienen in Z 85

Über das Fehlen der Klassen im Entwurf für ein Programm der LINKEN

Mehr als vier Jahre nach ihrer Gründung will sich die Partei DIE LINKE. bis Ende 2011 ein Parteiprogramm geben. Im März 2010 wurde, nach zähem Ringen in der Programmkommission, der Öffentlichkeit ein Entwurf dieses Programms vorgestellt.… Weiterlesen “Klassengesellschaft ohne Arbeiterklasse?”

Arbeiterklasse in Deutschland

Arbeiterklasse in Deutschland

Erschienen in Z 83

Bespechung von:

Hans-Günter Thien: Die verlorene Klasse – ArbeiterInnen in Deutschland, Münster, 2010

„Macht es eigentlich Sinn, heute noch über die Arbeiter zu schreiben?“ [1] – mit dieser Frage beginnen die beiden französischen Soziologen Stéphane Beaud und Michel Pialoux ihr Buch über „Die verlorene Zukunft der Arbeiter“.… Weiterlesen “Arbeiterklasse in Deutschland”

Die räumliche Konzentration von Armut und ihre Folgen

Die räumliche Konzentration von Armut und ihre Folgen

Erschienen in Z 81

Die Einkommens- und Vermögensstruktur ist in Deutschland seit längerem durch zunehmende Verarmung bei gleichzeitiger Polarisierung gekennzeichnet. Erst jüngst stellte beispielsweise eine Studie der OECD[1] fest, dass das Armutsrisiko in Deutschland[2] auf rund elf Prozent gestiegen ist, die Einkommen so ungleich wie nie zuvor verteilt sind und die Kluft zwischen Arm und Reich sich in Deutschland schneller vergrößert als in anderen OECD-Ländern.… Weiterlesen “Die räumliche Konzentration von Armut und ihre Folgen”

Ben Diettrich: Klassenbewusstsein

Ben Diettrich: Klassenbewusstsein

n: Z. – Zeitschrift marxistische Erneuerung, Heft 80 (Ausgabe Dezember 2009), S. 198-200

Günter Bell hat mit einer sozial-räumlichen Analyse des ArbeiterInnenstadtteils Köln-Kalk seine Dissertation an der Universität Dortmund, Fakultät Raumplanung/Prof. Hans Blotevogel, vorgelegt. Im Kern geht es um eine qualitative empirische Untersuchung entlang klassentheoretischer Annahmen.… Weiterlesen “Ben Diettrich: Klassenbewusstsein”