Durchsuchen nach
Autor: Günter Bell

Geschichten über Arbeit und Organisierung aus erster Hand

Geschichten über Arbeit und Organisierung aus erster Hand

Erschienen in: Z 129, S. 221-222

Mark Richter, Levke Asyr, Ada Amhang, Scott Nikolas Nappalos (Hg.) Spuren der Arbeit, Geschichten von Jobs und Widerstand, Verlag Die Buchmacherei, September 2021, 260 Seiten, 14 Euro

Mit dem im Verlag Die Buchmacherei erschienenen „Spuren der Arbeit“ liegt ein Buch vor, in dem Arbeiter*innen ihre persönlichen Geschichten erzählen und über ihre Erfahrungen am Arbeitsplatz berichten.… Weiterlesen “Geschichten über Arbeit und Organisierung aus erster Hand”

„Klasse“ im Titel

„Klasse“ im Titel

Erschienen in Z 128

Julia Friedichs: Working Class. Warum wir Arbeit brauchen, von der wir leben können. Berlin Verlag, Berlin/München, 2021, 320 Seiten, 22 Euro

Maria Barankow / Christian Baron: Klasse und Kampf. Claassen Verlag, Berlin, 2021, 224 Seiten, 20 Euro

Der Wandel ist offensichtlich: Nach langen Jahren der Abstinenz wird der Klassenbegriff im wissenschaftlichen wie im politischen Diskurs wieder selbstverständlich verwendet.… Weiterlesen “„Klasse“ im Titel”

Gentrifizierung

Gentrifizierung

Besprechung von

Lisa Vollmer: Strategien gegen Gentrifizierung
Schmetterling Verlag, 2018
163 Seiten, 12 Euro

Jan Üblacker: Gentrifizierungsforschung in Deutschland. Eine systematische Forschungssynthese der empirischen Befunde zur Aufwertung von Wohngebieten
Budrich UniPress Ltd., 2018
230 Seiten, 32 Euro

Die Rezension ist in der Z 125 erschienen.… Weiterlesen “Gentrifizierung”

Er ist da: Der erste Kölner Lebenslagenbericht. Endlich.

Er ist da: Der erste Kölner Lebenslagenbericht. Endlich.

Eine Kurzfassung des Artikels ist im Platzjabbeck, der Zeitschrift der
Fraktion DIE LINKE. im Rat der Stadt Köln, Ausgabe 3/2021 erschienen.

Am 24. März 2021 hat die Kölner Stadtverwaltung ihn dann doch den politischen Gremien vorgelegt: Den ersten Kölner Lebenslagenbericht. Vier Jahre, nachdem der Rat der Stadt Köln den Auftrag hierzu erteilt hatte; und ein Jahr, nachdem das ISG (Institut für Sozialforschung und Gesellschaftspolitik) ihn fertiggestellt hat.… Weiterlesen “Er ist da: Der erste Kölner Lebenslagenbericht. Endlich.”

Sozialistische Knotenpunkte

Sozialistische Knotenpunkte

Erschienen in Z 123

André Biederbeck, Das Dortmunder Arbeitermilieu 1890-1914, Böhlau Verlag, Köln/Weimar 2019, 426 Seiten, 60 Euro

Buchbesprechung

Der Historiker André Biederbeck hat eine beeindruckende Studie vorgelegt. Ausgehend vom Konzept des „kollektiven Gedächtnis“, das der französische Soziologe Maurice Halbwachs1 wesentlich geprägt hat, analysiert er die Bedeutung von Räumen und Orten für die Konstituierung einer sozialistischen Identität.… Weiterlesen “Sozialistische Knotenpunkte”

Online-Kundgebung “Gewalt und Gewaltschutz”

Online-Kundgebung “Gewalt und Gewaltschutz”

Dr. Günter Bell, der Behindertenbeauftragte der Stadt Köln, berichtet von seinem Auftrag behinderten Menschen Schutz vor Gewalt zuteilwerden zu lassen. Behinderte Menschen, insbesondere Frauen, sind überdurchschnittlich oft von Gewalt betroffen.

Im Rahmen des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5.… Weiterlesen “Online-Kundgebung “Gewalt und Gewaltschutz””